• Bildung.anders.machen.

    Tage der Bildungsalternativen

    vom 14.-16.10.2021 in München

Wie wollen wir in Zukunft lernen?

Wie soll die Bildung von Morgen aussehen? Wie möchten wir in Zukunft miteinander auf diesem Planeten leben? Auf diese Fragen wollen wir Antworten finden.

Für eine solidarische Gemeinschaft, in der Menschenrechte, sozial-ökologische Gerechtigkeit, Inklusion, Demokratie und Nachhaltigkeit tatsächlich gelebt werden, müssen wir Bildung ganzheitlich denken. Wir brauchen ein Bildungssystem, das seinen Fokus auf die Bedürfnisse von Menschen und Natur richtet und sie nicht als Wirtschaftsressourcen betrachtet.

Bei der Veranstaltung „Bildung.anders.machen – Tage der Bildungsalternativen“ vom 14.-16. Oktober 2021 wollen wir zusammen mit Jugendlichen, Schüler*innen, Lehrenden und Interessierten Visionen für die Bildung von Morgen stricken. Und damit einen inspirierenden und empowernden, politisch und öffentlich wirksamen Beitrag zur Transformation der Bildung und für mehr Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in München und Bayern leisten.

Reicht Eure Beiträge ein!

Macht mit und reicht Eure Workshops und Exkursionen für die Tage der Bildungsalternativen ein. Je diverser und bunter die Themen- und Methodenvielfalt ist, um so spannender wird die Veranstaltung.

Eine Übersicht über die Anforderungen, Infos zu den Rahmenbedingungen sowie die Formulare zur Einreichung findet Ihr hier.

Ihr interessiert Euch für Neuigkeiten und Hintergrundinformationen rund um die Tage der Bildungsalternativen? In unserem Blog versorgen wir Euch in unregelmäßigen Abständen mit Infos rund um unser Vorhaben.

„Eigentlich hat sich an unserem Bildungssystem seit dem 19. Jahrhundert nichts geändert.“

„Bildung.anders.machen.“ ist das Motto und das große Ziel der Tage der Bildungsalternativen vom 14.-16. Oktober in München. Wie die Idee zum Vorhaben entstand, welche Kritik sie am aktuellen Bildungssystem üben und wie ihre Visionen für die Bildung von Morgen aussehen, darüber sprechen im Interview stellvertretend fünf Bildungs-Aktivist*innen aus dem Organisationskreis: Asya Unger (hauptberuflich tätig für […]

Weiterlesen...