Die Idee hinter Bildung.anders.machen.

Der Klimawandel verschärft sich dramatisch, Hungersnöte, Wirtschaftskrisen, soziale Spaltung und Ungerechtigkeiten nehmen zu und machen die prekäre Lage unseres Planeten und der globalen Gesellschaft unübersehbar. Mit Blick auf die Kinder und Jugendlichen von heute und kommende Generationen muss sich dringend etwas ändern!

Als freier Zusammenschluss von Bildungsakteur*innen wollen wir einen Beitrag zu einer solidarischen Gemeinschaft leisten und die sozial-sozialökologische Transformation vorantreiben. Unser Ziel ist eine Gesellschaft, in der Menschenrechte, soziale und ökologische Gerechtigkeit, Inklusion, Demokratie und Nachhaltigkeit tatsächlich gelebt werden.

Bildung der Zukunft – sozial, gerecht, ökologisch

Bildung hat im Kontext gesellschaftlicher Veränderung ein großes Potential. Dennoch trägt sie häufig dazu bei, bestehende destruktive Strukturen weiter zu verfestigen.
Deshalb fragen wir: Was braucht es, damit die sozial-ökologische Transformation gelingt und welchen Beitrag kann Bildung dazu leisten?

Warum die Tage der Bildungsalternativen?

Mit den Tagen der Bildungsalternativen vom 14.-16. Oktober 2021 gestalteten wir gemeinsam mit vielen verschiedenen schulischen und außerschulischen Akteur*innen, Schüler*innen und Lehrenden, einen Raum:

  • In dem wir notwendige politische Weichenstellungen für die (Bildungs-)Welt von morgen identifizierten und mit schulischen und außerschulischen Bildungsverantwortlichen diskutierten.
  • In dem wir die Rolle von Bildung für die Transformation reflektierten und nach gemeinsamen Handlungsmöglichkeiten suchten.
  • Der offen für Diversität und Konflikt ist und in dem sich unterschiedliche Bildungskonzepte und -verständnisse begegnen und gegenseitig befruchten können.
  • In dem sich Jugendliche, Schüle*innen und Bildungsakteur*innen austauschen, vernetzen und stärken können.
  • In dem wir ganz praktisch unterschiedliche Methoden erproben und theoretische Konzepte greifbar machen.

Mit den Tagen der Bildungsalternativen – Bildung.anders.machen wollten wir einen sichtbaren, politisch und öffentlich wirksamen, inspirierenden und empowernden Beitrag zur Transformation der Bildung in München, Bayern und darüber hinaus leisten.

Das ist erst der Anfang

Die drei Veranstaltungstage vergingen wie im Flug. Doch auch wenn die Tage der Bildungsalternativen 2021 vorbei sind, hat die Bewegung Bildung.anders.machen. gerade erst gestartet. Wir freuen uns darauf, mit Euch weiter zu arbeiten und Bildung wirklich anders zu machen!

Lasst uns im Austausch bleiben und unser Netzwerk weiter ausbauen. Über weitere Aktionen und Termine erfahrt hier auf dieser Website und bald in unseren eigenen Social-Media-Kanälen.

Gerne könnt Ihr auch direkt Kontakt mit uns aufnehmen und Euch in unseren Mail-Verteiler aufnehmen lassen. Schreibt uns einfach eine Mail an info@bildungandersmachen.de.

Wer steckt dahinter?

Der Organisationskreis hinter Bildung.anders.machen. besteht aus Menschen, die sich haupt- oder ehrenamtlich im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), Globales Lernen und diskriminierungskritischer und intersektionaler Bildungsarbeit engagieren. Besonders wichtig ist uns die Offenheit für vielfältige Perspektiven auf Bildung.

Veranstaltende Personen und Organisationen im Orga-Kreis:

Vielen Dank an unsere Förderer:

Vielen Dank an unsere kooperierenden Locations: